<zurück

Verlängerter Eintrittszeitraum für schon begonnene Kurse

Das Konzept für einen flexiblen Lehrgangsstart
 
Die Situation
Veränderte Rahmenbedingungen unserer Leistungsträger im Bereich der Erstausbildung, Umschulung und beruflichen Rehabilitation fordern immer dringender die Realisierung flexibler Eintritts- und Beginntermine bei überbetrieblichen Bildungsmaßnahmen. Die Abhängigkeit von offiziellen Prüfungsterminen der jeweiligen Kammern oder anderen prüfenden Institutionen setzt sich fort. Daraus resultierende Grenzen, welche mehrere Aufnahmetermine im Jahr bei gleicher Maßnahmedauer verhindern, bleiben bestehen.

Unsere Lösung
Nach sorgfältiger Vorbereitung und Umstellung der gesamten Ausbildungsabläufe ist es uns nunmehr möglich, für Teilnehmer* einen flexiblen Eintrittszeitraum anzubieten. Über einen Zeitraum von sechs Wochen – nach offiziellem Maßnahmebeginn – können Teilnehmer künftig in laufende Maßnahmen eintreten. Unmittelbar nach einem späteren Maßnahmeeintritt erstellen wir für jeden Teilnehmer ein individuelles Leistungsprofil, verbunden mit einem detaillierten Förderplan zur schnellstmöglichen Angleichung an den normalen Ausbildungsstand des Kurses. Immer abgestimmt auf das persönliche Leistungsvermögen des Teilnehmers, nutzen wir hierfür die umfangreichen und effektiven Methoden eines modernen Berufsförderungswerkes zur Bewältigung von Lernrückständen und -defiziten.

Nach dem jeweils aktuellen Aufnahmestichtag ermöglichen wir durch unseren Anmelde- und Aufnahmekorridor einen bis 6 Wochen späteren Eintrittstermin in die begonnene Maßnahme. Alle bis dahin eingetretenen Teilnehmer beenden ihre Ausbildung bzw. Umschulung zum regulären Endtermin.

Im Rahmen des verlängerten Eintrittszeitraum ist immer der Montag als Eintrittstag für Nachzügler vorgesehen. Abhängig vom Eintrittstermin kann für Nachzügler auch der Urlaub entfallen. Es war unser Ziel, einen nächsten und wesentlichen Beitrag zur kontinuierlichen Verbesserung von Rahmenbedingungen im Bereich der beruflichen Rehabilitation zur Teilhabe am Arbeitsleben zu leisten. Wir würden uns freuen, wenn Sie unser Angebot nutzen.

Kontakt

Für weitere Fragen und Auskünfte zur inhaltlichen Gestaltung des verlängerten Eintrittszeitraums stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung!

info@bfz-peters.de
Tel: 08638/69-136

 
<zurück